Willkommen zum Meditativen Singen!

 

 

Wir verwenden Musikformen (Mantren), die es auch Ungeübten ermöglichen mitzusingen. Ein Mantra hat wenige Worte und eine einfache Melodie und kann unterschiedlichen Kulturräumen entstammen. Durch die Wirkung ständiger Wiederholung bringt uns ein Mantra rasch in einen meditativen Zustand.

Meditatives Singen ist kraftvoll und heilsam, beruhigend und bewegend.

Wenn Sie mitsingen möchten, sind Sie herzlich eingeladen.

 

Schläft ein Lied in allen Dingen,

die da träumen fort und fort,

und die Welt hebt an zu singen,

triffst du nur das Zauberwort.

(Eichendorff)

 

Wortbedeutung „Mantra“

 

Mantra ist ein Wort aus der Sanskritsprache des alten Indiens, in der die ältesten Texte der Menschheit, die Veden, nieder geschrieben sind. Im ursprünglichen Sinn bezieht sich der der Begriff „Mantra“ auf Klangschwingungen der Vedischen

Sanskrit-Texte, die eine besonders förderliche Wirkung auf das Bewusstsein haben. Das Wort Mantra setzt sich aus den beiden Silben ma und tra zusammen, die von „manas“ und „tragate“ abgeleitet sind, was so viel wie „Geist“ und befreiend“ bedeutet.

Ein Mantra ist also eine spirituelle Klangschwingung, die den (materiell verschmutzten) Geist befreit (reinigt). Um sich im Spiegel so zu sehen, wie man wirklich ist, muss dieser vom Staub befreit werden. Ein staubiger Spiegel hat keine Reflektionseigenschaften.

 

In ähnlicher Weise verhält es sich mit unserem Verstand (Geist) von welchen man sagt, er sei der Spiegel der Seele. Um also die Seele durch den Verstand (Geist) wahrzunehmen, muss dieser vorher gereinigt werden. Die materiellen Verschmutzungen des Verstandes werden durch das Mantra beseitigt, so dass sich die Seele im Geist widerspiegeln kann. Beim chanten (singen, rezitieren) von Mantren (spirituellen Klangschwingungen) wird das Bewusstsein gereinigt, so dass man das wahre innere Selbst erkennen kann. Die Vedische Philosophie sagt hierzu: dass der, in Dualitäten dieser Welt, gefangene Geist, die Ursache unserer Bindung an diese Welt ist. Sie geht davon aus, dass wir in unserem tiefsten Wesen eine unsterbliche Seele sind, die in dieser Welt als Einheit von Geist, Intelligenz und Ego im physischen Körper inkarniert hat. Ein Mantra (spirituelle Klangschwingung) besitzt genau die Kraft, nämlich den Geist aus den materiellen Dualitäten zu befreien und das Bewusstsein auf die Gegenwart Gottes im (unserem) Herzen zu richten. Das ist die Bedeutung des Wortes Mantra.

 

Mantras sind Klangschwingungen, die uns mit einer höheren spirituellen Wirklichkeit verbinden. Da letztlich das gesamte Universum und auch wir selbst aus der spirituellen

Wirklichkeit hervorgegangen sind, besitzt eine solche Verbindung nahezu unbegrenzte Kraft. Richtig angewandt, lässt sich daher mit Mantras fast alles erreichen. Selbst- und Gotteserkenntnis ist daher das eigentliche Ziel der Mantra-Rezitation. Genau artikulierte Töne und Worte haben eine große Macht. Sie können Angst machen, erschrecken oder auch erfreuen, je nachdem wie sie benutzt werden.

 

 

Die Klangschwingungen eines Mantras enthält in seiner Struktur vollständig kreative Kraft, die im Klang der Wörter integriert sind, auch wenn der Sinn des Mantras nicht gleich verstanden wird.

 

Das Singen findet jeden Donnerstag von 19.30 bis 21.00 Uhr in meinen Praxisräumen statt.

Teilnehmerbeitrag 3 € pro Abend

Bitte beim ersten Mal tel. anmelden unter 02368 53117